Corona-Fall: Sommerbad Wilmersdorf geschlossen

Berliner Bäder-Betriebe beenden mit sofortiger Wirkung den Badebetrieb. Gebuchte Zeitfenster-Karten für den heutigen Tag werden erstattet.

Eine Mitarbeiterin der Berliner Bäder-Betriebe (BBB) ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Sie war zuletzt im Sommerbad Wilmersdorf im Einsatz, welches mit sofortiger Wirkung geschlossen wurde. Die Absprachen mit den zuständigen Gesundheitsämtern über die Maßnahmen, die nun eingeleitet werden müssten, würden noch laufen, wie die BBB mitteilen. Gebuchte Eintrittskarte werden storniert – die Kunden erhalten ihr Geld erstattet.

„Wir haben uns umgehend für diese weitreichende Maßnahme entschieden, um die Gefahr für unsere Kunden ebenso wie für die Kolleginnen und Kollegen, die mit der Erkrankten im Schichtdienst tätig waren, so gering wie möglich zu halten“, erklärt Dr. Johannes Kleinsorg, Vorstandsvorsitzender der BBB. „Der erkrankten Kollegin wünschen wir alles Gute und eine schnelle Genesung.“

Wann das Sommerbad Wilmersdorf wieder öffnen kann, ist unter anderem abhängig von den Abstimmungen mit den Gesundheitsämtern. Die BBB informieren über ihre Website, per Presseinformation und via Social Media über die aktuelle Entwicklung.

Datum: 2. Juli 2020, Text: red., Bild: imago images/Stefan Zeitz