Amateurfußball-Saison beendet: SC Stern ist Berliner Meister

Amateurfußball

Der Landespokal soll im Spätsommer zu Ende gespielt werden.

Der Berliner Fußballverband hat einen Schlussstrich unter die aktuelle Saison gezogen und die Spielzeit 2019/2021, die wegen der Corona-Pandemie seit Mitte März unterbrochen war, für beendet erklärt.

Am grünen Tisch

Mit einer knappen Mehrheit sprachen sich die Vertreter der Berliner Vereine dafür aus, in den Wertungen des Herren-, Senioren und Altligabereichs den Tabellenstand vom 12. März zur Anwendung der Quotientenregel zu nutzen. Damit werden die bis dahin notierten Spielpunkte durch die absolvierten Spiele geteilt.

In der der Berlin-Liga ist damit der SFC Stern 1900 Berliner Meister bei den Herren und spielt in der kommenden Saison in der Oberliga. Tabellenzweiter SV Sparta Lichtenberg hat mit drei Punkten und einem absolvierten Spiel weniger das Nachsehen. Einen Absteiger wird es in der aktuellen Berlin-Liga-Saison nicht geben.

Halbfinals und Finale ab August

Der Berliner Landespokal mit den verbliebenen Vereinen Berliner SC, BFC Dynamo, FC Viktoria 1889 Berlin und  VSG Altglienicke wird seinen Wettbewerb zu Ende spielen, sobald es die Verfügungen in Berlin erlauben. Das Endspiel wird demnach nicht vor dem 1. August 2020 stattfinden können, die Halbfinals sollten bis zu sieben Tage vor dem Finale ausgetragen werden.

Datum: 27. Juni 2020, Text: red, Bild: imago images/Hohlfeld