Berlin-Charlottenburg: Lastenräder unterwegs im Kiez

Ein kostenloser Liefer- und Abholservice soll die Bewohner und das lokale Gewerbe im Klausenerplatz-Kiez und auf der Mierendorff-Insel künftig unterstützen.

Der Pilotversuch mit dem Namen „KiezFreund“ soll nun Lieferungen von Gewerbebetrieben mit E-Lastenrädern zu den Kiez-Bewohnern bringen. „In diesen unsicheren Zeiten müssen wir alle auf einander aufpassen und uns gegenseitig unterstützen. Der ,KiezFreund’ soll als Bindeglied zwischen Bevölkerung und lokaler Wirtschaft einen neuen Aspekt der kommunalen Daseinsvorsorge erproben”, erklärt Bezirksstadtrat Oliver Schruoffeneger das Konzept hinter den Kiez-Rädern. Zunächst handelt es sich dabei um ein Testprojekt, das bis Bis Anfang August laufen soll. Bewohner der beiden Charlottenburger Kieze können die Liefer- und Besorgungsdienst kostenlos in Anspruch nehmen. Der “KiezFreund” ist Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr für telefonische Buchungen unter den Rufnummern (030) 809 247 12 (Klausenerplatzkiez) und (030) 340 925 30 (Mierendorffkiez) zu erreichen und zwischen 10 Uhr und 17 Uhr in den beiden Quartieren unterwegs.

Kostenloser Feldversuch

Für die Zeit nach Abschluss dieses kostenlosen Feldversuchs wird bereits an quartiersbezogenen Bestell- und Bezahllösungen gearbeitet, die von den Bewohnern analog und digital genutzt werden können. Ziel ist die Etablierung eines Modells, das gemeinsam mit den lokalen Gewerbetreibenden, beispielsweise in Form einer Genossenschaft organisiert wird, erklärt das Bezirksamt. 

Datum: 22. Juni 2020, Text: red., Symbolbild: imago images/photothek