Berlin-Wedding & Reinickendorf: Neue Lastenräder für die Arche

Kinder- und Jugendwerk Arche liefert Lebensmittel in Wedding und Reinickendorf per Zweirad.

„Die Arche“ ist für viele Kinder und Jugendliche ein wichtiger Anlaufpunkt. Hier bekommen sie Hilfe bei den Hausaufgaben, können nach der Schule gemeinsam spielen oder Arbeitsgruppen besuchen. Wegen der Coronavirus-Pandemie und der damit verbundenen Kontaktsperre mussten auch die Arche-Standorte im Wedding und in Reinickendorf für Besucher schließen.

Damit die Kinder und Jugendlichen trotz Corona weiterhin eine wichtige Unterstützung bekommen können, hat das Wohnungsunternehmen Vonovia den beiden Arche-Standorten nun Lastenräder für den Transport von Lebensmitteln zur Verfügung. Immerhin entfällt für die rund 80 Kinder und Jugendlichen nicht nur die Betreuung vor Ort, sondern auch das kostenlose Mittagesessen. Jeanette Borchert, Einrichtungsleiterin der Arche im Wedding: „Was vielen Familien derzeit fehlt, ist das regelmäßige warme Mittagessen, das die Kinder normalerweise nach der Schule bei uns bekommen. Deshalb bringen wir den Familien bei Bedarf Lebensmittel nach Hause. Weil der Transport mit den Lastenrädern für uns um einiges leichter wird – auch logistisch, freuen wir uns sehr über die Soforthilfe.“ 

Datum: 11. Juni 2020, Text: red., Bild: Vonovia / Cathrin Bach