Treptow-Köpenick: Adlershofer Theater zeigt sein Programm ab sofort im Freien

Andrerj Hermlin Combo

Swing-König Andrej Hermlin gibt Konzert und Herbert Köfer liest zum Restart des Programms.

Als erste Spielstätte in ganz Berlin hat es das kleine „Theater Adlershof“ geschafft, nach der Corona-Zwangspause wieder an den Start zu gehen und vor Publikum zu spielen. Das Theater im einstigen Studio 5 („Aktuelle Kamera“) auf dem Adlershofer Gelände des früheren DDR-Fernsehfunks startete Anfang Juni mit Auftritten der Band Trio Scho und dem Liedermacher Hans-Eckardt Wenzel nach der coronabedingten Zwangspause in die Sommersaison.

Traditionsreicher Ort

Auf dem Areal hinter dem Haus wurde kurzerhand eine Bühne unter freiem Himmel aufgebaut, die Stühle im geforderten Abstand von 1,50 Metern sortiert und so ein Zuschauerraum für zu 150 Menschen geschaffen. Nun werden hierin den kommenden Tagen Stars wie Berlins Swing-König Andrej Hermlin, (21. Juni) sein aktuelles Programm zeigen, oder Herbert Köfer (99) am 12. Juni sein neues Buch „99 und kein bisschen leise“ vorstellen.

Theater im Hof

Der Weg zum „Hoftheater“ sei keine einfache Sache„ gewesen, räumt die überglückliche Intendantin Kathrin Schülein ein. „Die Freifläche hinter dem Haus gehört dem Land Berlin“, sagt sie und erklärt, wie Bürgermeister Oliver Igel und Baustadtrat Rainer Hölmer sich für die Genehmigung stark gemacht haben.

Tickets im Netz und vor Ort

Tickets sind per Mail oder telefonisch ab sofort wieder bestellbar. Die weiteren Aufführungen in den kommenden Tagen sind unter anderem am 14. Juni ein Hommagekonzert an Stefan Diestelmann und ein Heinrich-Heine Literatur-Abend mit Margrit Straßburger. 

Theater Adlershof, Moriz-Seeler-Straße 1,

www.theater-adlershof.de
kartenverkauf@theater-adlershof.de
Telefon: (030) 23 93 45 79
Die Kasse vor Ort ist montags von 14 bis 19 Uhr und donnerstags von 13 bis 18 Uhr geöffnet

Datum: 10. Juni 2020, Text: red/Norbert Koch-Klaucke/Berliner Kurier, Bild: Bild: imago/VIADATA