Berlin-Mitte: Kieztour zum Thema Nachhaltigkeit

Stadtspaziergang führt zu Stationen des sozialen Berlins.

Im Rahmen der „Kieztouren mit Herz“ findet am 13. Juni erneut ein Stadtspaziergang durch das soziale Berlin statt. Die zweistündige Kieztour liefert Tipps und Denkanstöße zum Thema Nachhaltigkeit. Wie lässt sich der Alltag klima- und umweltfreundlich gestalten? Nachhaltig konsumieren – geht das überhaupt? Wie funktionieren Urban Gardening, Zero Waste, Foodsharing oder Repaircafés? Diesen und weiteren Fragen widmet sich die Kieztour mit Herz, die unter anderem vom Caritasverband für das Erzbistum Berlin veranstaltet wird.

Unterwegs im Haus der Materialisierung

Die Tour startet um 11 Uhr und führt zu Corinna Vosse, Mitgründerin des Kunst-Stoffe e.V., durch das Haus der Materialisierung (HdM). Das Haus der Materialisierung vereint Initiativen rund um Zero Waste und ökologische Materialwirtschaft. Mittlerweile bietet es Platz für Lebensmittelverteiler, Werkstätten, Materiallager, Saatgutbörsen, einen Lastenradverleih, ein Repair-Café und einen Leihladen.

Der Kunst-Stoffe e. V. betreibt ein Lager für Rest- und Gebrauchtmaterialien. Die Kosten betragen fünf Euro pro Person und sind vor Ort in bar zu entrichten. Der genaue Treffpunkt wird nach der Anmeldung bekanntgegeben. 

Datum: 5. Juni 2020, Text: red., Bild: imago images/Schöning