„Gieß den Kiez“: Wasser für Berliner Bäume

Über die interaktive Plattform „Gieß den Kiez“ erhalten Bürger eine Übersicht darüber, welche Stadtbäume mit wie viel Wasser versorgt werden müssen

Über die interaktive Plattform „Gieß den Kiez“ erhalten Bürger eine Übersicht darüber, welche Stadtbäume mit wie viel Wasser versorgt werden müssen

Vermehrt hatten die Bezirke die Bevölkerung in den vergangenen Wochen um Hilfe gebeten. Anlass war die dringliche Bewässerung der Berliner Straßenbäume. Die Internetplattform „Gieß den Kiez“ soll das Anliegen nun weiter voranbringen und koordinieren. Das Netzwerk City Lab, ein Projekt der Technologiestiftung Berlin, hat die Seite erstellt. Über eine interaktive Karte sind dort fast alle Straßen- und Anlagenbäume der Stadt visualisiert.

Baum abonnieren 

Zu jedem der insgesamt 625.000 Bäume erhält der Nutzer Informationen darüber, wie viel Wasser der jeweilige Baum benötigt, wie alt er ist und um welche Art es sich handelt. Nutzer können angeben, wann sie den Baum zuletzt gegossen haben. Möchte jemand den selben Baum regelmäßig gießen, kann er ihn über die Plattform “Gieß den Kiez” sogar abonnieren. Andere Menschen in der Gegend sehen so, welche Bäume noch übrig sind und Aufmerksamkeit benötigen. Durch tagesaktuelle Informationen des Deutschen Wetterdienstes lässt sich für jeden Baum außerdem anzeigen, wie viel Regenwasser er in den letzten 30 Tagen erhalten hat. 

Datum: 24. Mai 2020, Text: Redaktion, Bild: imago images/Frank Sorge