Berlin-Lichtenberg: Die Kinderoper feiert Geburtstag

Kinderoper Lichtenberg

Große Bühne für die Kleinsten – Projekt feiert zehn Jahre beispielhafter Kooperationen.

Zehn erfolgreiche Opern-Produktionen und Hunderte musikbegeisterte Kinder – das ist die Bilanz aus zehn Jahren engagierter Arbeit der Kinderoper Lichtenberg. Das Kinderopernhaus ist 2010 in Kooperation des Bezirks, des Berliner Caritasverbandes und der Staatsoper Unter den Linden entstanden. Seitdem haben über 500 Lichtenberger Grundschulkinder die Welt der klassischen Musik kennengelernt und in ausverkauften Vorstellungen das Publikum begeistert. Der anlässlich des Jubiläums am 15. Mai geplante feierliche Festakt des Bezirksamts mit der Premiere von „Fatto Matto Amadé“ wird aufgrund der aktuellen Pandemie-Situation verschoben und am 6. November im Theater an der Parkaue nachgeholt. In der Inszenierung steht dann Mozart mit Melodien aus den Opern „Bastien und Bastienne“, „Die Zauberflöte“ und „Die Hochzeit des Figaro“ im Mittelpunkt.

Projekt zum Mitmachen und Lernen.

Die Initiative zur Gründung der Kinderoper in Lichtenberg geht auf Regina Lux-Hahn zurück. Die Sozialpädagogin und Regionalmanagerin der Berliner Caritas wollte damit Grundschulkindern die Möglichkeit bieten, Musiktheater durch Mitmachen kennenzulernen, denn in vielen Familien kommen Kinder mit Oper und Klassischer Musik kaum noch in Berührung. Schon die erste Produktion, eine eigene Fassung von Emmanuel Chabriers Oper „L’Étoile“ unter dem Titel „Sternzeit F:A:S“, löste Begeisterung aus und führte zur Etablierung der Kinderoper als dauerhaftes Angebot mit Unterstützung des Lichtenberger Bezirkskulturfonds. In den vergangenen zehn Jahren sind Kooperationen mit drei Lichtenberger Grundschulen entstanden. Eine intensive Zusammenarbeit besteht zudem mit der Schostakowitsch-Musikschule Lichtenberg, etwa beim preisgekrönten Projekt „Kinder machen Oper“. Mittlerweile ist das Projekt unter dem Namen „Kinderopernhaus Berlin“ in sechs weiteren Bezirken aktiv. Neben Lichtenberg sind drei weitere Kinderopernhäuser in Marzahn, Mitte und Reinickendorf sowie elf Kinderoper-Arbeitsgemeinschaften hinzugekommen und setzen die erfolgreiche Arbeit fort.

www.kinderopernhaus-lichtenberg.de

Datum: 20. Mai 2020, Text: red, Bild: Angela Kröll