Neukölln: Baugrund auf Buckower Feldern vergeben

Baugrund auf Buckower Feldern vergeben

Drei Grundstücke auf den Buckower Feldern gehen an gemeinwohlorientierte Dritte. Das hat die Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land mitgeteilt. 

Die Wohnungsbaugesellschaft Stadt und Land will auf den Buckower Feldern ein neues Stadtquartier mit rund 900 Wohneinheiten bauen. 20 Prozent sollen durch dauerhaft gemeinwohlorientierte Dritte errichtet werden. Interessenten konnten an einem Bieterverfahren teilnehmen. Darüber informiert die Website von Stadt und Land. Alle Bieter und -gemeinschaften würden durch die Schaffung von Gemeinschaftsflächen für ein sozial durchmischtes, gemeinschaftliches Leben mit hohem Mehrwert für die künftigen Bewohner sorgen wollen.

Grundstücksvergabe abgeschlossen 

Am 5. Mai konnte die Phase zur Grundstücksvergabe erfolgreich abgeschlossen werden. Zwei Bieter haben den Zuschlag erhalten. Ein achtköpfiges Beratungsgremium habe aus sechs Konzepten die ausgewählt, die am besten für die Quartiersentwicklung seien. Fast allen eingereichten Konzepten war gemein, dass die Vorgabe der dauerhaften Gemeinwohlorientierung eingehalten wurde, schreibt Stadt und Land.

Baubeginn 2021

Dies habe der Fokus auf unterschiedliche Wohnformen, wie etwa Wohngruppen für Demenzkranke oder betreutes Wohnen für Kinder und Jugendliche, gezeigt. Der Baubeginn ist für 2021 geplant. Die Vermietung solle voraussichtlich 2023 starten. 

Datum: 15. Mai 2020, Text: Redaktion, Bild: Reicher Haase associierte