Berlin-Spandau: Sportanlagen öffnen wieder

Sportplatz

Im Zuge der Corona-Lockerungen werden einige Spandauer Sportanlagen wieder geöffnet. Bewegungsfreudige müssen sich allerdings bis zum 18. Mai gedulden.

Gemäß der aktualisierten Verordnung des Berliner Senats zu den Eindämmungsmaßnahmen der Corona-Pandemie dürfen Sportvereine ab dem 15. Mai unter bestimmten Voraussetzungen auch wieder in Kleingruppen trainieren. Spandauer Vereine müssen indes bis zum 18. Mai warten, ehe sie die bezirklichen Sportanlagen und -plätze wieder zu den vereinbarten Trainingszeiten mit Ausnahme der Wochenenden nutzen können. „Eine frühere Öffnung ist aufgrund der aktuellen Dienstpläne der Sportplatzwarte nicht möglich“, heißt es aus dem Bezirksamt.

Lediglich die Freizeitsportanlage Südpark, Am Südpark 51, bleibe bis auf Weiteres geschlossen. Allein schon im Eingangsbereich zur Anlage lasse sich die Einhaltung der Abstandsregeln nicht gewährleisten.

Weiterhin für den Vereins-, Breiten- und Freizeitsport gesperrt sind auch die bezirklichen Sporthallen sowie Umkleiden, Duschen, mit diesen verbundene WCs und sonstige Räumlichkeiten. Gesonderte Außen-WC-Anlagen werden hingegen geöffnet. 

Datum: 14. Mai 2020, Text: Redaktion, Bild: imago images/Joko