Friedrichshain-Kreuzberg: Bolzplätze bleiben dicht

Die Bolzplätze im Bezirk bleiben vorerst geschlossen.

Die Bolzplätze im Bezirk bleiben vorerst geschlossen. Das Risiko einer Ansteckung mit dem Corona-Virus gilt als besonders hoch. 

Wie das Gesundheitsamt mitteilt, bleiben die öffentlichen Bolzplätze in Friedrichshain-Kreuzberg vorerst bis einschließlich 17. Mai geschlossen. Bezirksstadtrat Knut Mildner-Spindler (Die Linke) betont, die Lockerungen der Corona-Eindämmungsmaßnahmen dürften nicht darüber hinwegtäuschen, dass weiterhin strikte Hygiene und die Wahrung des Abstandes notwendig sind, um die Pandemie zu bekämpfen.

Ausgeprägtere Tröpfchenverbreitung 

Die Plätze würden besonders für Gruppen- oder Mannschaftssport wie Fußball oder Basketball genutzt. Durch den Kontakt zu anderen sei das Ansteckungsrisiko hier besonders hoch. „Berührungen gehören bei den genannten Sportarten dazu, die Atmung ist im angestrengten Zustand tiefer und die Verbreitung von Tröpfchen damit ausgeprägter“, so Mildner-Spindler. 

Weitere Informationen zu Spiel- und Bolzplätzen im Bezirk gibt es online. 

Datum: 13. Mai 2020, Text: Redaktion, Bild: imago images/Mika Volkmann