Berlin-Schöneberg: Bahnhof Südkreuz zeigt sich farbenfroh

Der Bahnhof Südkreuz hat einen neuen Anstrich erhalten

Der Bahnhof Südkreuz hat einen neuen Anstrich erhalten: Pastelltöne zieren die Halle und Bahnsteige. Diese dienen vor allem einem praktischen Zweck.

Wer kennt es nicht: Haufenweise Menschen wuseln umtriebig durch die großen Bahnhofshallen der Nation. Pendler, Durchreisende, Touristen oder Angehörige, die sehnsüchtig ihren Besuch erwarten. Inmitten unbekannter Bahnhöfe fällt die Orientierung häufig schwer. Oft gilt es, binnen nur weniger Minuten für den Anschlusszug zum nächsten Gleis zu flitzen. Egal ob Besucher oder Einheimische – am Bahnhof Südkreuz soll sich in Zukunft jeder besser zurechtfinden.

Effektiver Hingucker

Nicht nur optisch machen die neuen, bunten Farben am Bahnhof Südkreuz einiges her, ihr Hintergrund ist vor allem praktischer Natur. Die Pastelltöne sollen die Orientierung der Reisenden und Besucher vor Ort verbessern. Nähere Informationen zum Konzept hat die Deutsche Bahn AG kürzlich bekannt gegeben.

Neuer Anstrich. Bild: Baumeister/Deutsche Bahn AG 

Zarte Pastelltöne

Ab sofort erstrahlt jeder Bahnsteig in seinem eigenen, zarten Pastellton, wie etwa einem warmen Rosa oder freundlichen Gelb. Die Pastelltöne habe man bewusst gewählt, denn sie unterscheiden sich von den gewohnten Warnfarben. Besucher und Reisende finden sie an Wänden, Aufzügen und Säulen wieder. Als Ergänzung dienen außerdem Piktogramme. Sie sollen die Kunden zu anderen Bahnsteigen und weiteren Anschlussmöglichkeiten leiten.

Bessere Wegeleitung

„Unsere 174.000 Reisenden und Besucher täglich haben sich am Bahnhof Südkreuz eine bessere Wegeleitung gewünscht“, erklärt Cornelia Kadatz, Chefin der sechs Berliner Fernbahnhöfe. „Das haben wir jetzt umgesetzt.“ Insgesamt vier Farben sollen dabei helfen, sich künftig leicht im Bahnhof zurechtzufinden. „Wir sind gespannt auf das Feedback der Kunden“, ergänzt Kadatz.

Bahnhöfe der Zukunft

Der Bahnhof Südkreuz ist einer von bundesweit insgesamt 16 sogenannten Zukunftsbahnhöfen. Dort sollen verschiedene neue Ideen und Services getestet werden. All diese Bahnhöfe würden zu 100 Prozent mit Ökostrom betrieben werden. Aus der Information der Deutschen Bahn AG geht hervor, dass sie für die neuen Ideen am Bahnhof Südkreuz insgesamt rund 2,5 Millionen Euro in die Hand nimmt.

Datum: 13. Mai 2020, Text: Redaktion, Bilder: Baumeister/Deutsche Bahn AG