So erinnert Neukölln an das Ende des Nationalsozialismus

Neukölln gedenkt dem Ende des Nationalsozialismus

Als Tag der Befreiung hält der 8. Mai die Erinnerung an das Ende des Nationalsozialismus und dessen Gewaltherrschaft wach. Auch in Neukölln. Hier ein Überblick zu den Angeboten in Corona-Zeiten.

Auch in der Neuköllner Bezirksverordnetenversammlung (BVV) lässt Stadträtin Karin Korte (SPD) den Jahrestag nicht unerwähnt und erinnert an das Ende des Nationalsozialismus 1945. Es sei ihr ein großes Anliegen, nicht einfach so zur Tagesordnung überzugehen. „Wir werden einen Moment innehalten und uns dankbar daran erinnern, dass es Menschen mit und ohne Uniform gab, die ihr Leben für die Befreiung der Deutschen von der Nazidiktatur einsetzten. Allen voran die Angehörigen der Roten Armee, die unter hohen eigenen Verlusten vor 75 Jahren Berlin eroberten.“

Überliefertes Manuskript

Zeitgleich zur BVV hat das Museum Neukölln einen Auszug aus einem überlieferten Manuskript des ersten Neuköllner Nachkriegsbürgermeisters Martin Ohm freigeschaltet, informiert das Bezirksamt. Dadurch sei es möglich, etwas über das Handeln und die Herausforderungen der damaligen Akteure im Bezirk zu erfahren.

„Das Dokument ist deshalb interessant, weil der Text aus der Perspektive eines Zeitzeugen und zugleich eines Verwaltungsbeamten geschrieben ist, der von der sowjetischen Besatzungsmacht unmittelbar nach dem Krieg mit dem Wiederaufbau beauftragt worden ist“, heißt es zu Beginn der veröffentlichten Lesung. Die Erinnerungen von Martin Ohm hat der Sprecher und Schauspieler Matthias Paul nachgesprochen. Das Video kann in der Mediathek des Museums Neukölln abgerufen werden.

Wiedereröffnung am 11. Mai 

Nach wochenlanger Schließung aufgrund des Corona-Virus öffnet das Museum am 11. Mai mit der Verlängerung der Ausstellung „Neuköllner Kriegskinder“ wieder. Die Videoinstallation stammt von Ina Rommee und Stefan Krauss und ist noch bis zum 5. Juli zu sehen. Darin erzählen acht Neuköllner Zeitzeugen Geschichten, die sie als Kinder oder Jugendliche zwischen 1933 und 1945 erlebt haben.

Die Eroberung und Befreiung Neuköllns durch die Rote Armee begann am 26. April 1945.

Datum: 8. Mai 2020, Text: Redaktion, Bild: Walter Schlaak/Museum Neukölln (Rathaus Neukölln 1945)