Tempelhof-Schöneberg: CDU-Fraktion begrüßt S2-Verlängerung

CDU-Fraktion begrüßt die Verlängerung der S-Bahn-Linie S2

Die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung äußert sich wohlwollend zur Verlängerung der S-Bahn-Linie S2 von Blankenfelde nach Rangsdorf. 

Kürzlich haben das Land Brandenburg und die Deutsche Bahn einen Vertrag für die geplante Verlängerung der S-Bahn-Linie S2 von Blankenfelde nach Rangsdorf unterzeichnet. Das teilte der Verkehrsbund Berlin Brandenburg (VBB) mit. Die CDU-Fraktion der BVV begrüßt die Verlängerung und fordert den zweigleisigen Ausbau.

Win-Win-Sitation

Sie sei eine Win-Win-Situation für den südlichen Ortsteil des Bezirks, so der CDU-Verordnete aus Lichtenrade, Patrick Liesener. Die Verkehrsanbindung von Lichtenrade würde sich verbessern „und die Straßen werden dadurch zukünftig entlastet“, erklärt er. Laut VBB sollen durch die rund fünf Kilometer lange Verlängerung der S2 drei neue Stationen entstehen: Dahlewitz, Dahlewitz-Rolls-Royce und Rangsdorf, die Pendler unter anderem besser ins Stadtzentrum bringen. 

Datum: 29. April 2020, Text: Redaktion, Bild: imago images/STPP