Friedrichshain-Kreuzberg: Radwegprojekt geht weiter

Der Bezirk errichtet weitere temporäre Radwege.

Mit einem Pilotprojekt am Halleschen Ufer und in der Zossener Straße startete der Bezirk mit der Errichtung temporärer Radwege während der Coronakrise, um auch für Radler den vorgeschriebenen Abstand von 1,5 Metern zu gewährleisten. Wie das Bezirksamt mitteilte, wurden seitdem insgesamt 8,2 Kilometer temporäre Radverkehrsanlagen (RVA) geschaffen.

Weitere 4,5 Kilometer

Und es geht weiter: Am 21. April wird die Ausweisung fortgesetzt. „In der Möckernstraße, dem Kottbusser Damm, der Kottbusser Straße und am Tempelhofer Ufer entstehen insgesamt 4,5 Kilometer neue RVA“, so das Amt. 

 

Datum: 21. April 2020, Text: Redaktion, Bild: imago images/Klaus Martin Höfer