Berlin-Pankow: Bucher Straße bekommt neue Brücke

Die westliche Bucher-Straßen-Brücke wird neu gebaut

Im Zuge der Ertüchtigung der Bundesautobahn (BAB) A 114 wird die westliche Bucher-Straßen-Brücke abgerissen und neu errichtet. Um den Verkehr hier während der Abbruch- und Neubauarbeiten so wenig wie möglich einzuschränken, wurde eine Behelfsbrücke südlich der bestehenden Brücke errichtet.

Seit Freitag (17. April) wird der Verkehr über diese Behelfsbrücke geführt. Mit der Verkehrsumstellung wird auch wieder die Abfahrt von der A 114 stadtauswärts zur Bucher Straße geöffnet. Die seit Ende März 2020 notwendige Umfahrung stadtauswärts über die Anschlussstelle Schönerlinder Straße entfällt. Die Fertigstellung der neuen Brücke erfolgt voraussichtlich im 2. Quartal 2021. Anschließend wird der Verkehr über die dann neu gebaute Brücke zurückgeführt.

Im zweiten Schritt wird vom 24. April, 22 Uhr, bis 27. April, 5 Uhr, die alte westliche Bucher-Straßen-Brücke abgerissen. Während dieser Zeit wird die A 114 in beiden Richtungen einschließlich der Anschlussstelle Bucher Straße voll gesperrt. Der Durchgangsverkehr der Bucher Straße ist davon nicht betroffen. Der Verkehr der A 114 in Richtung Stadtzentrum wird an der Anschlussstelle Schönerlinder Straße abgeleitet und von der Schönerlinder Straße im weiteren Verlauf zur Hauptstraße stadteinwärts geführt.

Der Verkehr aus dem Stadtzentrum wird über die Umleitungsstrecke Pasewalker Straße, Berliner Straße, Hauptstraße zur Anschlussstelle Schönerlinder Straße geführt. Die Verkehrsführung der Umleitung wird in beiden Fahrtrichtungen ausgeschildert.

Weitere Informationen zu den Baumaßnahmen gibt es bei der Senatsverkehrsverwaltung.

17. April 2020, Text: red, Bild: SenUVK, erstellt durch Ingenieurbüro Otte und Schulz GmbH & Co KG