Tempelhof-Schöneberg: Sperrung am Mariendorfer Damm

Einschränkungen durch Bauarbeiten bis Ende Juli.

Wie die Berliner Wasserbetriebe mitteilen, muss der Mariendorfer Damm (B96) stadtauswärts Richtung Süden zwischen Prühßstraße und Alt-Mariendorf für den Autoverkehr gesperrt werden. Stadteinwärts gebe es keine Beeinträchtigungen für den Verkehr.  Die Sperrung gilt ab dem 15. April und soll bis Ende Juli andauern. Eine Umleitung über die Kaiser-, Rathaus- und Friedenstraße sei ausgeschildert. Radfahrer und Fußgänger könnten die Baustelle seitlich passieren.

Auswechselung beenden

„An dieser Stelle beenden wir jetzt die Auswechselung der beiden großen Abwasserdruckleitungen, die wir im Herbst und Winter 2016 nach dem Schaden an einem dieser Rohre bereits weitgehend erledigt hatten“, heißt es in der Mitteilung. Die Leitungen würden parallel unter dem Mariendorfer Damm verlaufen und rechts in die Straße Alt-Mariendorf führen. „Um diese Kreuzung herum tauschen wir auf zweimal 100 Meter Länge die aus dem Jahr 1886 stammenden Grauguss- gegen Stahlleitungen und tilgen damit das letzte Stück des alten Materials in diesem Umfeld.“

Datum: 12. April 2020, Text: Redaktion, Bild: imago images/Chromorange