Rezept fürs Osterfrühstück: Gefüllter Hefezopf mit Heidelbeeren

Das traditionsreiche Gebäck bereichert jeden Ostertisch. 

Er genießt eine lange Tradition und darf bei keinem gut ausgestatteten Osterfrühstück fehlen: Der Hefezopf. Egal ob pur oder mit Konfitüre und Butter bestrichen – das Gebäck schmeckt in verschiedensten Varianten. Früher wurde die Leckerei hergestellt, um das Ende der Fastenzeit zu Ostern zu feier. Sogar schon die Heiden sollen den Osterzopf gebacken haben, um den Frühling einzuläuten. Wir jedenfalls empfehlen die fruchtige Variante mit Heidelbeeren:

Zutaten für den Teig:

  • 400 g Mehl (+ 1 EL zum Kneten)
  • 1 Würfel Hefe
  • 175 ml Milch
  • 50 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • etwas Puderzucker

Zutaten für die Füllung:

  • 250 g Heidelbeeren
  • 200 g Quark
  • 1 Eigelb
  • 2 Päckchen Vanillezucker
  • 50 g Zucker

Hefezopf mit Heidelbeeren
© Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe
/Marmeladekisses

Zubereitung:

Milch und Butter langsam zusammen in einem Topf erwärmen. Hefe und Zucker in die Milch geben und unter Rühren auflösen. Mehl und Salz in eine Schüssel geben, die Milchmischung und das Ei dazugeben und mit dem Knethaken oder den Händen zu einem glatten Teig rühren bzw. kneten. Den Teig abgedeckt eine Stunde gehen lassen. Inzwischen die Füllung vorbereiten. Hierzu Quark, Eigelb, Zucker und Vanillezucker vermischen. Wer mag, kann noch eine Prise Zimt dazugeben.

Nun den Teig erneut mit den Händen durchkneten, anschließend zu einem großen Rechteck ausrollen und mit der Quarkmischung bestreichen. Dann die Blaubeeren darauf verteilen und Teig von der langen Seite aus einrollen. Oben und unten verschließen, indem man die Enden etwas zusammendrückt. Den gefüllten Teig in der Mitte mit einem scharfen Messer einschneiden, beide Seiten abwechselnd übereinander legen und so einen Zopf formen.

Den Zopf bei 180 Grad Ober-/Unterhitze oder bei 160 Grad Umluft 40 Minuten backen.

Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben und warm oder kalt genießen.

 

Datum: 8. April 2020, Text: 1000 gute Gründe/Redaktion, Bild: Obst & Gemüse – 1000 gute Gründe/Marmeladekisses