Berlin-Lichtenberg: Lokalderby steigt im Moabiter Poststadion

Lichtenberg47

Fußball-Regionalliga: Knüller mit besonderen Sicherheitsauflagen.

Lichtenberg 47 gegen den BFC Dynamo lautet das Lichtenberger Lokal-Derby in der Regionalliga Nordost am 16. Februar um 13.30 Uhr. Aufgrund von Sicherheitsbedenken kann dieses Spiel nicht in der HOWOGE-Arena „Hans Zoschke“ an der Ruschestraße stattfinden, sondern wird im Moabiter Poststadion, Lehrter Straße 59 ausgetragen. Wie schon in den Spielen gegen Energie Cottbus und RW Erfurt im letzten Jahr wird es beim Match der 47er gegen den BFC Dynamo eine klare Fantrennung geben. Die Voraussetzungen dafür sind im Poststadion gegeben.

Während Lichtenberg 47 mit 26 eingefahrenen Punkten derzeit auf dem zehnten Platz der Tabelle in der Regionalliga Nordost rangiert, konnte der BFC Dynamo 33 Punkte aus den vergangenen 21 Regionalligapartien verbuchen.

Vorrundenmatch endete Unentschieden

Das Vorrundenmatch zwischen den beiden Teams endete im Friedrich-Ludwig-Jahn Sportpark mit einem 1:1. Nur mühsam konnte damals das BFC-Team die frühe Führung der 47er durch Philipp Einsiedel erst nach der Pause ausgleichen. Der BFC, trainiert von Christian Benbenneck, möchte im Match beim Lokalrivalen nun unbedingt punkten, um nicht den Anschluss zu Spitzenreiter VSG Altglienicke endgültig zu verlieren.

Die Kicker aus dem Sportforum liebäugeln schließlich auch in dieser Saison mit einem möglichen Aufstieg in die dritte Liga, während die Aufsteiger aus dem Lichtenberger Süden sich den Klassenerhalt als Ziel gesetzt haben. Die Anreise per Bus oder Bahn ist vorzugsweise über den Hauptbahnhof möglich. Von dort sind es rund 600 Meter Fußweg zum Stadion. Der Sadionzugang für die Heimfans erfolgt über den Zugang in der Seydlitzstrasse, während die Gästefans den Eingang in der Lehrter Straße nutzen sollen.

Datum: 14. Februar 2020, Bild und Text: Stefan Bartylla