Berlin-Köpenick: Winterferien im Zauberschloss

Zauberschloss
 

Eine Woche voller Magie für alle Ferienkinder im FEZ.

Pünktlich zu Ferienbeginn öffnen sich wieder die Pforten der Schule, auf die sich Kinder von nah und fern bereits das ganze Schuljahr über freuen: Vom 1. bis 9. Februar erleben Ferienkinder in den Winterferien im Zauberschloss 2020 unter dem Motto „Wissen schafft Magie“ eine Woche voller Zauber, Spaß und Abenteuer. Sie treffen auf Zauberer, Hexen, Feen, Drachen und andere Fabelwesen, erforschen die Winkel der Winkelgasse, fegen auf Besen über das Quidditch-Feld und erlernen in 43 Unterrichtsfächern die wichtigsten Grundlagen der Magie. Bei alldem gestalten die Ferienkinder die Geschichte des Zauberschlosses aktiv mit.

Unter dem magischen Hut verwandeln sich alle Neuankömmlinge in Zauberschüler. Im Anschluss gehören sie zu einem der vier Häuser des Zauberschlosses. Sie werden u. a.  in die Zaubertrank-Braukunst eingewiesen oder erfahren, wie sie sich mit Hilfe magischer Pflanzen und dazugehöriger Rituale vor Krankheiten und Flüchen schützen können. Im Fach Chaosmagie spüren sie ihrer Intuition nach und entdecken verborgene Fähigkeiten. In Feenkunde lernen sie alles über Feen und stellen Feenschmuck her. Ein besonders wichtiges Fach ist die „Geschichte des Zauberschlosses“: Durch die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit des Hauses lernen die Zauberschüler, alte Fehler zu vermeiden.

Für jeden absolvierten Unterricht erhalten die Schüler der vier verschiedenen Häuser einen Zauberstein. Das Haus, dessen Schüler am Ende des Tages die meisten Steine gesammelt haben, gewinnt den „Hauspokal“. Trotz allem Wetteifern halten die einzelnen Häuser zusammen: In den Pausen werden im Gemeinschaftsraum Freundschaften geschlossen und gemeinsam Pläne geschmiedet, die Zauberschule zu retten.

Doch auch in Zeiten der Bedrohung haben die Schüler im Zauberschloss jede Menge Spaß: In den Pausen erwarten sie neben rasantem Quidditch mit neuen Regeln sowie Poetry Slams auch spontane Konzerte und andere Überraschungsevents. Besondere Highlights sind die feierlichen Verleihungen des „allgemeinen Zaubergrades“ (ZAG) und des Titels „Unheimlich toller Zauberer“ (UTZ).  Um im Zauberschloss nicht als ein Muggel, also als Wesen ohne magische Fähigkeiten aufzufallen, bietet es sich an, verkleidet zu kommen. Wer keine Verkleidung besitzt, kann in der Winkelgasse noch schnell eine erwerben.

Datum: 30. Januar 2020, Text Red, Bild: FEZ