Museumsinsel: Buntes Winterferien-Programm

Noch gibt es freie Plätze für die Workshops für Kinder und Jugendliche.

In den Winterferien bieten die Staatlichen Museen zu Berlin vom 1. bis 9. Februar ein abwechslungsreiches Programm für Kinder, Jugendliche und Familien an. In dreitägigen Workshops erkunden sie gemeinsam die Museen und werden kreativ tätig. Zudem finden an den Wochenenden eintägige Workshops und Ausstellungsgespräche statt.

Workshops und Ausstellungsgespräche

Wer Interesse hat und beim Winterferienprogramm dabei sein will, kann sich jeweils bis drei Werktage vor Veranstaltungsbeginn anmelden. Es wird ein Teilnahmebeitrag erhoben. Der Eintritt in die Staatlichen Museen zu Berlin ist aber wie gewohnt für Kinder und Jugendliche bis zum 18. Lebensjahr frei. Außerdem finden an jedem Wochenende zweistündige Workshops und Ausstellungsgespräche für Kinder und Familien statt. Bei den Workshops haben Kinder die Wahl zwischen einem Malerei-Kurs im Neuen Museum vom 3. bis zum 5. Februar, 10 bis 13 Uhr, und einem dreitägigen Workshop (4. bis 6. Februar) im Hamburger Bahnhof – Museum für Gegenwart, bei dem sich alles um Soundcollagen dreht. Das Angebot richtet sich an Kinder von sechs bis zwölf Jahre. Sie folgen von 10 bis 13 Uhr den Sounds der Rauminstallation des Künstlers Cevdet Erek, sammeln Geräusche und Klänge des Museums und erstellen eine eigene Soundcollage für die stillen Ecken des Museums.

Für Kinder und Jugendliche

Die Teilnahme an beiden Workshops kostet 36 Euro. In der Gemäldegalerie dreht sich vom 4. bis 6. Februar, 11 bis 14 Uhr, außerdem alles um das Thema Verwandlung. Der Workshop ist gemacht für Kinder zwischen sechs und neun Jahren. Weitere Infos gibt es online

Datum: 24. Januar 2020, Text: Red., Bild: Staatliche Museen zu Berlin/Anika Büssemeier, 2019