Berlin-Wedding: Neues aus dem Prime Time Theater

Das Ensemble startet mit einer neuen Folge von „Gutes Wedding, schlechtes Wedding“.

Im Prime Time Theater an der Müllerstraße 163 war im vergangenen Jahr einiges los. Nach der drohenden Insolvenz und anschließenden Rettung der Kulturstätte durch die RAZ Kultur gGmbH startet das Theater mit neuen Folgen ihrer Erfolgs-Sitcom „Gutes Wedding, schlechtes Wedding“ in das neue Jahr. Ab heute läuft „Die wollen doch nur spielen“, ab dem 21. Februar folgt Folge 125 mit dem Titel „Miss Wedding Undercover“. Ein weiteres Highlight erwartet Besucher am 20. März, wenn „Das Müllerstraßen-Mauer-Musical“ Premiere feiert.

Neues aus dem Wedding

Vorher aber lockt die 124. Folge von GWSW. Zur Handlung: Die Musterschülerin Esra weiß genau, was sie werden will: Schauspielerin. Nun muss sie fürs Vorsprechen üben und begibt sich deswegen in die Hände des Künstlers Claudio Fabriggio. Der Filmnerd Kevin versucht alles, um das Herz von Karina doch noch zu erobern. Als der erste Anlauf scheitert, sucht er sich professionelle Hilfe beim Weddinger Date-Doktor. Allerdings ist er da nicht der einzige. Kalle schwebt zunächst im siebten Affären-Himmel mit der Geschäftsfrau Imke Buchmeyer. Doch dann stellt sich heraus, dass Imke nicht allein ist. Und eins, zwei, drei – ist er überfordert.

Wer sich das umgebaute Theater noch nicht angesehen hat: Im Foyer gibt seit vergangenem Herbst die „Prime Time EssBar“, die an Spieltagen schon nachmittags ab 16 Uhr (sonntags um 14 Uhr) öffnet. Neu ist auch die Technik im Saal sowie die Platzierung im Theater. Tickets gibt es wie gewohnt online oder an der Theaterkasse. Weitere Informationen zum Spielplan und allen Neuerungen finden sich ebenfalls im Netz.

Datum: 10. Januar 2020, Text: red., Bild: Prime Time Theater/Janina Heppner