Berlin-Kreuzberg: Singende Vampire im BKA-Theater

Zombie-Musical für alle, die Musicals hassen und Vampire doof finden.

Singende Vampire gibt es zuhauf. Geister, Phantome und Hexen, selbst fleischfressende Pflanzen haben ihre eigenen Musicals. Aber Zombies? Fehlanzeige. Ausgerechnet das jüngste und coolste Mitglied des Gruselkabinetts darf nicht auf die Bühne. Das sogenannte „Off-Musical“ Zombie Berlin erobert diesen roten Fleck auf der Landkarte – und führt uns vor Augen, wie die Apokalypse in einer Stadt abläuft, in der schon an normalen Tagen wenig funktioniert. Benedikt Eichhorn und Unter Niewo präsentieren dieses außergewöhnliche musikalische Highlight erstmalig im BKA-Theater, Mehringdamm 34, am 30. Oktober, 20 Uhr. Weitere Vorstellungen in diesem Jahr finden am 31. Oktober sowie am 1., 2., 6. und 9. November statt.

Von Friedrichshirn nach Leichensee

Wie wirkt sich das Virus auf die S-Bahn aus, wie auf die Mieten? Wie schnell schwappt die Seuche von Friedrichshirn nach Leichensee? Waren die Hipster schon Zombies, bevor es hip war, und wollen wir nicht vielleicht doch die Mauer zurück? The Singing Dead! Die Hälfte der Berliner Bevölkerung hat sich in fleischfressende Monster verwandelt – und macht nun Jagd auf die andere Hälfte. Eine Ostdeutsche, ein Theaterkritiker und ein Fahrradkurier fliehen in ein verlassenes Theater und hoffen, dass die Türen dichthalten. Doch eine zombifizierte Wurstwenderin findet den Weg hinein und sorgt im Panic Room für Panik, Pointen und Perspektivwechsel. Und während sich draußen die Blutbürger sammeln, geht sich drinnen die gebissene Gesellschaft an den Kragen – mit Tanz und Gesang, mit Herz und Hirn. Und Nieren. Und generell Innereien. Tickets gibt es telefonisch oder im Internet.

(030) 20 22 007
tickets@bka-theater.de
www.bka-theater.de

Datum: 20. Oktober 2019, Text: red, Bild: Frederic Schweizer