Zwischen Avantgarde und Electro-Experimenten

Monat der zeitgenössischen Musik vom 31. August bis 30. September.

Vom 31. August bis 30. September präsentiert field notes zum zweiten Mal den Monat der zeitgenössischen Musik: In Konzerten, Performances, Klanginstallationen und Künstlergesprächen kann die zeitgenössische Berliner Musikszene in all ihrer Vielfalt entdeckt werden – sowohl in den großen Konzerthäusern als auch in den freien Spielstätten.

Im Monat der zeitgenössischen Musik finden zudem mehrere Festivals statt, darunter unter anderem das Musikfest der Berliner Festspiele, BAM! – Berliner Festival für aktuelles Musiktheater oder Dystopie Sound Art Festival. Beteiligt sind insgesamt rund 1.500 Musiker bei weit über 100 Veranstaltungen. Mit dem Eröffnungskonzert des Splitter Orchesters bei Kontraklang (31. August, 20 Uhr, Heimathafen Neukölln)
erfährt dieses Jahr eine bedeutende Strömung der Berliner zeitgenössischen Musik besondere Aufmerksamkeit:

Das Splitter Orchester gilt als wichtigster Vertreter der Berliner Echtzeitmusikszene und bewegt sich im Feld zwischen Avantgarde, Jazz, Electro-Experimenten und Improvisation. Felix Kubin präsentiert „Übersetzungen“ des Orchesterklangs in seine ganz eigene Klangsprache und beschließt den Abend mit einem experimentellen DJ-Set. Das Musikfest der Berliner Festspiele bringt im September-Programm mit Neuer Musik von Interpreten wie das Ensemble Modern Orchestra oder die Berliner Philharmoniker. Mehr Informationen gibt es online.

Datum: 28.08.2018 Text: Manfred Wolf, Bild: Uta Neumann