Großrazzia in Tiergarten

Polizei geht gegen arabische Clan-Mitglieder vor.

Nicht nur der schwarze Porsche Panamera (siehe Bild) wurde im Rahmen der groß angelegten Razzia heute früh von der Polizei konfisziert. Gemeinsam mit dem SEK, MEK und Spürhunden wurden zahlreiche Wohnhäuser und Geschäfte einer arabischen Großfamilie gestürmt, darunter auch eine Sportsbar in der Pohlstraße sowie einige Objekte in Kreuzberg. In Tiergarten kam es im Rahmen der Razzia auch zu der Festnahme zweier Männer, teilte die Polizei mit. Die Berliner Staatsanwaltschaft hatte den Einsatz mit einem Ermittlungsverfahren (schwerer Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, Handel mit Kokain) angestoßen. Bei den beiden Festgenommenen handelt es sich demnach um Ibrahim und Ali K, die als Köpfe des als sehr gefährlich eingestuften arabischen Clans gelten.

Die Verbindungen

Ihm wird nicht nur der Handel mit Drogen vorgeworfen, sondern auch eine Beteiligung an dem spektakulären Münz-Raub im Bode-Museum im vergangenen Jahr. Auch ein Einbruch in eine Mariendorfer Sparkasse und weitere Überfälle sollen auf das Konto der arabischen Großfamilie gehen. Alleine bei dem Sparkassen-Überfall wurden zehn Millionen Euro erbeutet. Ein Mann mit dem Namen Toufic R. wurde im Anschluss zwar wegen der Tat verurteilt – von dem Geld fehlt aber immer noch jede Spur. Für den Münz-Raub sollen unter anderem Ahmad, Wayci und Wissam R. sowie der ehemalige Museumswärter Dennis W. verantwortlich sein, gegen die die Staatsanwaltschaft derzeit eine Klage vorbereitet. Ihnen wird vorgeworfen, am 27. März 2018 von der S-Bahn-Trasse über ein nicht alarmgesichertes Fenster des Museums eingedrungen zu sein und Münze mithilfe eines Rollbretts transportiert zu haben.

Erst vor wenigen Wochen hatte die Staatsanwaltschaft 77 Immobilien der Großfamilie im Wert von mehreren Millionen Euro beschlagnahmt. Die Polizei geht auch hier davon aus, dass die Immobilien mittels Strohleuten und Geld aus Straftaten und Überfällen bezahlt wurden. Der Einsatz begann um kurz vor 6 Uhr in der Pohlstraße, der Porsche wurde einige Stunden später abgeschleppt. Bei dem Einsatz kam es laut der Polizei Berlin zu keinen Zwischenfällen.

Datum: 27. August 2018, Text: Redaktion, Bild: Stefan Bartylla