Dagmar Pohle bleibt Bürgermeisterin

Altersgrenze machte erneute Wahl erforderlich.

Bei einer eigens dazu berufenen Sondersitzung am Abend des 23. August hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Marzahn-Hellersdorf mit großer Mehrheit  die Amtszeit der seit rund zwei Jahren amtierenden Bezirksbürgermeisterin verlängert. Diese Verlängerung war nötig geworden, da Dagmar Pohle im kommenden Monat das Renteneintrittsalter während der laufenden Amtszeit erreicht.

Klare Mehrheit

Stimmenuterstützung bei dieser Wahl erhielt die noch 64-jährige Kandidatin dabei aus den Fraktionen CDU, Linke und SPD. Allein die Fraktion der AFD stimmte gegen eine Verlängerung ihrer Amtszeit.
Damit  ist Dagamr Pohle  für die verbleibende Zeit der Wahlperiode weiterhin als Bürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf gewählt und bestätigt.

Regelung zur Verlängerung der Amtszeit

Wenn Bürgermeister oder Stadträte die Regelalterszeit für den Ruhestand erreichen, müssen sie sich laut Bezirksamtsmitgliedergesetz der Abstimmung auf Verlängerung ihrer Tätigkeit in der BVV stellen. Pohle feiert ihren 65. Geburtsatg am 7. September.

Text: Stefan Bartylla, Bild: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2017-03-23_Dagmar_Pohle_by_Sandro_Halank%E2%80%932.jpg