Vernissage in der Pyramide

17 Schulen zeigen „grenzenlose“ Arbeiten

Am 14. April ab 11 Uhr, stellt das Ausstellungszentrum Pyramide in der Riesaer Straße 94 eine Auswahl der Arbeiten zum Thema „grenzenlos“ der 22. Künstlerischen Werkstätten Marzahn-Hellersdorf vor.

An den Schulen des Bezirks und der Jugendkunstschule wurde das Thema in einer Werkstattwoche Ende Januar in verschiedenen künstlerischen Techniken interpretiert. Siebzehn verschiedene Werkstätten boten Raum zum Experimentieren mit animiertem Trickfilm, Montagen, Collagen, Installationen, Street- und Tape-Art bis hin zu Ölmalereien nach dem Motto „höher, schneller, weiter!“. Die Werkstätten leiteten Kunstlehrende von Marzahn-Hellersdorfer Schulen sowie Künstler.

Die aktuelle Ausstellung wird bis zum 24. Mai in der Pyramide zu sehen sein. Teilnehmende Schulen sind die Jugendkunstschule, die Jean-Piaget-Schule, das Otto-Nagel-Gymnasium, das Tagore-Gymnasium, das Wilhelm-von-Siemens Gymnasium, das Wolfgang-Amadeus-Mozart-Schule, die Haeckel-Schule, die Caspar-David-Friedrich-Schule, die Bücherwurm Schule , die Marcana Schule und die Pusteblume Grundschule.

 

Text: Redaktion, Bild: