Fahrplanänderungen zum Halbmarathon

BVG setzt Sonderzüge ein / Umleitung bei U5-Ersatzverkehr.

Am Sonntag beginnt das Berliner Läuferjahr. Die Teilnehmer des Berliner Halbmarathons sind sportlich in der Stadt unterwegs. Und – wie immer bei Großveranstaltungen – laufen auch die Mitarbeiter in der BVG-Leitstelle zur Höchstform auf. Denn wegen der Straßensperrungen für das Rennen kommt es zu Änderungen und Umleitungen auf vier Straßenbahn- sowie 25 Buslinien.

Damit Sportler und Zuschauer bequem und pünktlich an die Strecke und wieder nach Hause kommen, wird auf der U-Bahnlinie U2 ab circa 08.30 Uhr zwischen den U-Bahnhöfen Zoologischer Garten und Alexanderplatz der Zehn-Minutentakt auf einen Fünf-Minutentakt verdichtet. Außerdem sind schon ab 7 Uhr morgens Züge mit der maximalen Länge von acht Wagen unterwegs. Auf den übrigen Linien passt die BVG die Zuglängen nach Bedarf an und hält Sonderzüge für den operativen Einsatz in Reserve.

Wegen der Laufveranstaltung muss der U5-Ersatzverkehr von Samstag (12 Uhr) bis Sonntag (21 Uhr) verändert werden. Die Busse fahren in dieser Zeit nicht zwischen Alexanderplatz und  Strausberger Platz, sondern zwischen Ostbahnhof und Platz der Vereinten Nationen.

Alle Infos zu Sperrungen und andere Hinweise zur ersten großen Laufveranstaltung in diesem Jahr gibt es auf der Seite des Veranstalters.

Text: Redaktion, Bild: imago/Rüdiger Wölk