Berliner Grundschulen starten Türkisch-AGs

Das Pilotprojekt wird vorerst an 20 Schulen im Stadtgebiet erprobt.

Nicht als Schulfach, aber immerhin als Arbeitsgemeinschaft soll an der Maria-Montessori-Schule in Tempelhof und an 19 anderen Grundschulen im Stadtgebiet das Angebot „Herkunftssprache Türkisch“ zum Programm gehören. Beginnen soll dies bereits ab dem 2. Schulhalbjahr 2017/2018, das Angebot ist für Schüler der ersten bis dritten Jahrgänge gedacht.

„Als Signal für Familien mit Migrationshintergrund ist es mir wichtig, dass ihre Herkunftskultur und –sprache auch im aufnehmenden Land anerkannt und wertgeschätzt wird“, so Bildungssenatorin Sandra Scheeres. Die Teilnahme an den Arbeitsgemeinschaften, die zwei Wochenstunden zusätzlich zum Regelunterricht in Anspruch nehmen, ist freiwillig. Es soll den systematischen Erwerb von mündlichen und schriftlichen Sprachkompetenzen in Türkisch in Verbindung mit landeskundlichen und kulturellen Inhalten ermöglichen. Unterricht werden Lehrkräfte erteilen, die bereits an den beteiligten Schulen oder im Schulverband unterrichten.

Text: Redaktion