Partnerschaft erneuert

Vertrag: Austausch mit Österreich und Litauen.

Fremde Sprachen und Sitten sowie komplett unterschiedliche Verwaltungsstrukturen – Maputo-Kamubukwana in Mosambik, Warschau-Bialoleka und Hajnowka in Polen, Kaliningrad in Russland, Jurbarkas in Litauen, Wien-Margareten in Österreich und Hanoi-Hoan Kiem in Vietnam sind ganz anders als Lichtenberg. Trotzdem haben sich in jahrelanger partnerschaftlicher Zusammenarbeit enge Kontakte ergeben – auch Dank der Mithilfe von engagierten Privatpersonen, Lichtenberger Schulen, Unternehmen und Vereinen aus dem Lichtenberger Bezirk.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst will die traditionellen Städtepartnerschaften fortsetzen und hat dazu jüngst seine Amtskollegin Susanne Schaefer-Wiery aus Wien-Margareten sowie seinen Amtskollegen Skirmantas Mockevicius aus dem litauischen Jurbakas im Rathaus Lichtenberg begrüßt. Mit beiden sprach er über die zukünftigen Schwerpunkte der partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Anschließend unterzeichneten und verlängerten sie die bestehenden Städtepartnerschaftsvereinbarungen bis zum Jahr 2020.

Außerdem tourten die Gäste bei ihrem Besuch durch den Bezirk und lernten Unternehmen aus der Tourismusbranche und der Kreativwirtschaft kennen. Ein weiterer Höhepunkt war die Teilnahme an der Charity-Veranstaltung „Berlin eastside“ im Abacus-Hotel am Tierpark.

red.