Planetarium feiert intergalaktischen Geburtstag

Jubiläum: Vor genau 30 Jahren eröffnete das Zeiss-Großplanetarium anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins seine Türen fürs Publikum.

Im Oktober 1987 eröffnete das Zeiss-Großplanetarium anlässlich der 750-Jahr-Feier Berlins als einer der letzten Repräsentationsbauten der ehemaligen DDR. Heute erwartet Sie hier das modernste Wissenschaftstheater Europas. In faszinierenden 360-Grad-Fulldome-Programmen aus der Welt der Astronomie und Wissenschaften fliegen die großen und kleinen Besucher live durch den Weltraum und erkunden die Geheimnisse des Universums.

Am Wochenende vom 7. und 8. Oktober feiert das Planetarium sein rundes Jubiläum mit einem intergalaktischen Geburtstagsfest – und das bei freiem Eintritt. Kurz danach, am 11. Oktober, feiert das neue, alte Programm „Phantastisches Weltall“ Premiere. Das Eröffnungsprogramm aus dem Jahr 1987 wurde gründlich überarbeitet.

Spannende Reihe

Außerdem geht das radioEins-Hörspielkino unterm Sternenzelt in eine weitere Saison mit einer spannenden Auswahl an Hörspielen, während die Konzertreihe der Himmlischen Partituren neue fantastisch-kosmische Klänge erkundet.

Irdische Ozene

Ein weiteres Highlight feiert im November Premiere: Mit „Sonnenstürme – Gigantische Kräfte im All“ wird ein Blick ins Innerste unseres Tagesgestirns geworfen. Außerdem werden in „Die Wirbeljagd – Expedition Uhrwerk Ozean“ Meeresforscher in die Tiefen der irdischen Ozeane begleitet. Zunächst aber dürfen sich alle am 4. Oktober,
20 Uhr, auf einen neuen „Science Slam“ freuen.

Weitere Infos

(red)