Mehr W-Lan in öffentlichen Gebäuden

Freier Zugang für alle.

Drahtlos surfen in Behörden und öffentlichen Gebäuden soll einfacher werden. Die Bezirksverordnetenversammlung hat in ihrer letzten Sitzung beschlossen, in den nächsten zwei Jahren jeweils 10.000 Euro in die entsprechende Infrastruktur zu investieren.

Mit Hilfe dieser Investition sollen die Bandbreiten in bestehenden Netzen ausgebaut und auch zusätzliche Netze in bisher unversorgten Gebäuden neu aufgebaut werden. Geplant ist außerdem, eine Kooperation mit bestehenden Initiativen, wie zum Beispiel „Freifunk“, zu nutzen, um die Versorgung zu verbessern, der Zugang zu den bestehenden und neuen Netzen soll laut Beschluss kostenfrei gewährt werden. Zu den öffentlichen Gebäuden, in denen derzeit bereits W-Lan-Netze vorhanden sind, gehören Bibliotheken, Volkshochschulen, Musikchulen und diverse Liegenschaften des Bezirks.

(red)