Jugendspielplatz eröffnet

Stadtentwicklung: Jetzt auch Rundkurs für Skater.

Der neu gestaltete Jugendspielplatz in der Theodor-Brugsch-Straße 50 in Buch wurde jetzt der Öffentlichkeit übergeben. Mehrt als drei Jahre lang war der alte Spielplatz, auf dem sich ein Asphalthügel zum Skaten befand, wegen großer Risse im Boden gesperrt. Auf Wunsch der an verschiedenen Planungsworkshops beteiligten Jugendlichen entstand ein geschwungener Rundkurs für Inliner, Skater und Roller.

Weitere Wünsche der Jugendlichen konnten ebenso umgesetzt werden, etwa Trampoline, ein Spielfeld für Streetball und Fußball, eine anspruchsvolle Kletteranlage sowie eine große Himmelsschaukel. Zudem gibt einem sogenannten „Lümmelbalken“, eine Sitzecke und ein Sonnendach. Die Arbeiten an der Spielfläche begannen im Herbst 2016, die gesamten Baukosten von circa 280.000 Euro wurden aus Städtebaufördermitteln des Programms Stadtumbau Ost finanziert.

(red)