Internet-Institut zieht in die City West

Wissenschaft: Leuchtturmprojekt für Digitalisierung.

Vor wenigen Monaten erst wurde bekannt, dass Berlin den Zuschlag für das Deutsche Internet-Institut bekommen hat. Nun ist auch klar, wohin die Wissenschaftler ziehen: in die City West. Bereits vor einigen Tagen wurde das „Deutsche Internet-Institut für die vernetzte Gesellschaft“ mit einem Festakt im Foyer des Konzertsaals der UdK eröffnet.

Arbeiten werden die Wissenschaftler unweit der Universität der Künste und der Technischen Universität in der Hardenbergstraße 32. Hier steht ihnen eine Etage mit 1.700 Quadratmetern Nutzfläche zur Verfügung. Das Institut will den Wandel der Gesellschaft durch die Digitalisierung begleiten und zeitgleich die vorhandenen Gestaltungsspielräume deutlich machen. Dabei konzentrieren sie sich auf die Themenfelder „Technikwandel“, „Wissen, Bildung und Soziale Ungleichheit“, „Arbeit, Innovation und Wertschöpfung“ sowie „Demokratie und Partizipation“.

(red)