Softwarefehler sorgt für Probleme

Parken: Anwohner müssen Vignetten abholen.

Die Bürgerämter im Bezirk werden durch einen Fehler in einer neuen Software noch mehr belastet. Die sollte eigentlich das Beantragen der Anwohner-Parkvignetten vereinfachen. Dabei wurde allerdings die nötige Bezahlfunktion vergessen. Nun müssen die Bürger entweder persönlich ihre Vignetten beim Amt bezahlen oder die Mitarbeiter müssen per Hand die nötigen Informationen hinzufügen. Vorher hatten die Charlottenburger die Möglichkeit schriftlich um Erlaubnis zu bitten den Wagen in den entsprechenden Parkzonen abzustellen.

Der Gebührenbescheid und die Vignette kamen dann per Post, die Autofahrer überwiesen den Betrag. Jetzt müssen sie ins Bürgeramt gehen und bar bezahlen. Eine Lösung des Programmfehlers ist wohl erst Anfang 2018 realisierbar.

(red)