Probleme beim Bau

Stadtbild: Entwurf für Gloria-Palast abgelehnt.

Seit einigen Monaten stehen die Planungen für den Umbau des eigentlich denkmalgeschützten Gloria-Palastes. Der Eigentümer Centrum GmbH beauftragte das Berliner Architekturbüro Ortner & Ortner mit den entsprechenden Gutachten. Schließlich kam die Erlaubnis das Gebäude samt denkmalgeschützter Fassade abzureißen. Nun aber ein Tiefpunkt für den Investor: Der Entwurf seiner Architekten wurde abgelehnt.

Das Fachgremium störte sich vor allem an den baulichen Anschlüssen des „Gloria-Erinnerungsbaus“ an die angrenzenden Häuser, an der Technik auf dem Dach und an der nicht vorhandenen Teilung der beiden Häuser. Die Architekten müssen nun ein neues Konzept ausbauen und einen neuen Entwurf vorlegen. Die nächste Sitzung des Baukollegiums findet am 30. Oktober statt. Ob der überarbeitete Entwurf dann schon vorliegt, bleibt abzuwarten.

(red)