Integrationspreisträger gesucht

Verleihung: Bezirksamt belohnt Engagement.

Das Bezirksamt verleiht in diesem Jahr zum sechsten Mal den Integrationspreis für besondere Aktivitäten und Leistungen um das interkulturelle Zusammenleben und die Förderung des Gemeinsinns im Bezirk. Das Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro wird je zur Hälfte vom Bezirksamt und der Bezirksverordnetenversammlung gestiftet. 1.000 sind für die Verleihung an Institutionen und Verbände und 500 Euro an Einzelpersonen vorgesehen. Neben dem Geldpreis winkt aber auch noch eine Anerkennungsurkunde.

Vorschlagsberechtigt sind alle Bürger des Bezirks sowie im Bezirk tätige Institutionen und Verbände. Über die Vorschläge entscheidet eine Jury, die sich aus Mitgliedern des Bezirksamtes, der Bezirksverordnetenversammlung und des Migrationsbeirates zusammensetzt. Für die diesjährige Ehrung können noch bis zum 14. Oktober Vorschläge schriftlich eingereicht werden. Die gehen an das Integrationsbüro, Otto-Suhr-Allee 100. Der Preis wird am 18. Dezember verliehen. Den Vordruck gibt es ab jetzt online.

(red)