Mach dich selbst zum Kunstwerk!

Spandauer können Teil einer Kunstaktion mit Selfies werden.

Comedian Sascha Grammel

„Faces of Spandau“ – unter diesem Titel ist momentan ein Kunstprojekt der etwas anderen Art in vollem Gange. Und jeder, der möchte, kann mitmachen. Die Spandau Arcaden und der Künstler Michael Strogies laden ein.

Nachdem das außergewöhnliche und interaktive Art-Konzept bereits in zahlreichen Städten auf der ganzen Welt erfolgreich durchgeführt wurde, hat es den Illustrator und Trickfilmer in den Berliner Westen verschlagen. Strogies verwandelt Porträtfotos in künstlerische Zeichnungen und bestückt dann eine Ausstellung damit. Angefangen hat alles mit der Umwandlung von Bildern aus dem Internet, die er dann wieder online stellte. Von schier grenzenloser Begeisterung bis Klage-Drohungen war an Reaktionen alles dabei.

Bürgermeister Helmut Kleebank

Auch Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank hat sich bereits illustrieren lassen. Ihn und viele andere Gesichter aus Spandau, aus Deutschland, aber auch international bekannte Gesichter kann man im Souterrain der Spandauer Arcaden in einem ganz anderen Licht bestaunen. Kleebank zeigt sich begeistert von der Kunstaktion: „Faces of Spandau präsentiert uns Spandauer Gesichter in einem ganz eigenen Stil und rückt sie damit in ein neues, ungewohntes Licht. Das ist interessant und ermöglicht neue Perspektiven. Ich danke dem Künstler Michael Strogies und den Spandau Arcaden sehr herzlich dafür, dass sie diese Aktion in Spandau durchführen.“ Die Ausstellung läuft bis zum 22. September.

Zum Kunstwerk werden

Das Außergewöhnliche daran: Wer Lust hat, kann selbst zum Kunstwerk und damit zum Gegenstand der Ausstellung werden. Und so funktioniert’s: Zuerst muss ein Selfie gemacht werden. Dann können Teilnehmer auf der Internetseite der Spandau-Arcaden das Foto hochladen (immer bis Freitagabend im Zeitraum bis zum 2. Oktober).

Gewinner gekürt

Schauspielerin Grit Böttcher

Bis Sonntagabend können alle User per Like auf Facebook für ihr Lieblinsgbild abstimmen. Das digitale Bild mit den meisten Likes wird von Michael Strogies in ein wahres Kunstwerk verwandelt und wunderschön auf Leinwand verewigt. Die gelungensten Werke werden anschließend im Shopping Center ausgestellt. Der krönende Abschluss ist die Bekanntgabe der Gewinner: Am verkaufsoffenen Sonntag, 22. Oktober, wird das Finale mit großem Live-Painting und einer Porträtübergabe an die Gewinner gefeiert.

Zum Künstler

Michael „m!c“ Strogies (58 Jahre) begann schon als Sechsjähriger mit Bunt- und Filzstiften diverse Bildergeschichten zu zeichnen. Mit dem Projekt „Faces of the Net“ sei er an dem Punkt angelangt, den er von Anfang an während seiner Laufzeit als Künstler gesucht hatte: die unmittelbare Auseinandersetzung mit seinem Publikum. Sara Klinke

Bilder: Spandau Arcaden, MIchael Strogies