Wenn Brot und Schwein beim Lernen helfen

Häfft-Erfinder Stefan Klingberg verrät das Geheimnis der beliebten Schülerkalender.

„Wer gut organisiert ist, hat weniger Stress!“ Das ist das Credo der Häfft-Macher Andy und Stefan, die mit ihren bunten Brot & Schwein-Heften zum Marktführer der Kalender und Organizer für den Schulalltag geworden sind. Zeitmanagement heißt das neuerdings in schönstem „Denglisch“.

Mit dem Credo „Schule muss Spaß machen“ schafft das Häfft jedes Jahr aufs Neue den Spagat zwischen perfekter Planungshilfe mit übersichtlichem Kalendarium, Notenlisten, Klausurterminen und ist ständiger  Begleiter bei tristen Regentagen, langweiligen Lehrer-Monologen und nervigen Busfahrten.

Häfft-Erfinder und -Geschäftsführer Stefan Klingberg verrät: „Ich war selbst nur ein mittelguter Schüler, aber stets gut organisiert. Das habe ich schon von meiner Mutter gelernt.“ Doch ein echtes Organisationswerkzeug für Schüler habe es in Zeiten der grauen Schreibwarenlandschaft noch nicht gegeben. Die Idee fürs Häfft, damals noch „Hausaufgabenheft“, war geboren. Das war im Jahr 1990. Und aus dem jungen Start-up wurde ein echter, sehr bunter Platzhirsch auf dem Schreibwarenmarkt.

„Die Schüler müssen lernen, sich zu organisieren. Sie müssen die Hausaufgaben kennen, eine Reihenfolge festlegen, Lernpläne erstellen. Das ,plötzliche‘ Auftauchen eines Tests oder einer Arbeit kann man durch das Unterteilen des verbleibenden Lernstoffs, Listen und To-Do‘s verhindern“, erklärt Klingberg. Dabei sind seine Hefte, die Organizer wie die Vokabelhefte, selbsterklärend und edukativ. Nur das Lernen und die Hausaufgaben müssen vom Schüler selbst übernommen werden.

MEN