Denkmalgeschützte Hansabibliothek wird nun endlich umfassend saniert

Bauarbeiten: Ikone der Nachkriegsmoderne bald wieder wie neu.

Die Hansabibliothek im Hansaviertel wird saniert. Während der Bauarbeiten, die voraussichtlich im Herbst 2017 beginnen und zum Jahresende 2019 abgeschlossen sein werden, bleibt die Bibliothek geöffnet. Durch den erheblichen Umfang der Sanierungsarbeiten wird es jedoch im Bauablauf zu Einschränkungen im Betrieb, das heißt zur temporären Sperrung einzelner Bereiche und Funktionen kommen. Nach dieser Zeit kann dann ein exemplarisches Beispiel der Architektur der deutschen Nachkriegsmoderne wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Bezirksstadträtin Sabine Weißler freut sich, dass es in gemeinsamer Anstrengung des Bürgervereins Hansaviertel, des Bezirksamts Mitte und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen gelungen ist, Mittel des Bundes für den Erhalt der Bausubstanz zu akquirieren. Die Gesamtkosten werden auf zwei Millionen Euro geschätzt.

(red)