Weinanbau hautnah erleben

Exkursion mit dem Umweltladen Mitte.

Der Umweltladen Mitte lädt am 3. September, 11 bis 14 Uhr, zu einer Exkursion unter dem Motto „Wiener Mischung aus Prenzlauer Berg: Weinanbau in Mitte und Pankow“ ein. Treffpunkt ist der Bahnsteig des U-Bahnhofs Senefelder Platz. Hintergrund: Die Berliner Rebbestände fallen zwar eher bescheiden aus, erinnern aber durch die Wiederbelebung alter Standorte und Sorten an die Weingeschichte der Region.

Zur Blütezeit im 14. bis 16. Jahrhundert gab es 96 Weinberge und -gärten in Berlin. Namen wie „Am Weinberg“, „Weinbergstraße“ und „Weinbergsweg“ weisen noch heute darauf hin. Eisige lange Winter führten später zum Niedergang des Anbaus. Der Klimawandel sowie engagierte Bürger haben ihn in jüngster Zeit wieder ermöglicht.

Wein ist nicht nur ein faszinierendes Kulturgut, sein üppiges Blattgrün produziert zudem reichlich Sauerstoff. Der Weingarten selbst ist ein Biotop inmitten der dicht besiedelten Großstadt. Hecken, Blumen und Trockenmauern ziehen Insekten, Bienen und Vögel magisch an. Auch Fuchs und Igel kommen gern zu Besuch.

(red)