Niederlage zum Saisonauftakt

Fußball: 1. FC Wilmersdorf verliert erstes Spiel.

Kein guter Einstieg. Der 1. FC Wilmersdorf kassierte zum Saisonauftakt gegen den SC Gatow eine Niederlage. Der Absteiger aus der Berlin-Liga musste sich vor heimischem Publikum den Gästen geschlagen geben. Nach einem 2:3 zur Halbzeit konnten die Wilmersdorfer zwar noch ein Tor nachlegen, unterlagen aber letztendlich mit einem 3:5. Spielentscheidend mag auch eine gelb-rote Karte für Wilmersdorfs Adrain Schedlinski gewesen sein, der kurz vor dem Pausenpfiff bereits den Platz verlassen musste.

„Ich denke schon, dass die gelb-rote Karte für unsere Niederlage letztlich mit ausschlaggebend war“, erklärte Führungsspieler Häsen nach dem Abpfiff. Bereits in der fünften Spielminute schoss Neuzugang und Kapitän René Robben den FC in Führung. Er war es auch, der für das 2:3 in der 37. Minute sorgte. Nach dem Platzverweis taten sich die Gastgeber schwer wieder ins Spiel zu finden. Der Saisonauftakt ist damit verpatzt, doch bleibt dem 1. FC Wilmersdorf noch viel Zeit die Auftaktpleite wieder gut zu machen. Am 27. August gastieren sie nun beim FC Brandenburg. Die Partie wird um 14 Uhr an der Sömmeringstraße angepfiffen.

(red)