Wie geschnitten Brot

Neubau: Alle Wohnungen schnell verkauft.

Ende Juli schloss Project Immobilien mit der Beurkundung der letzten Wohnung und des letzten Tiefgaragen-Stellplatzes den Verkauf des Neubaus Heine Höfe in Berlin-Mitte ab. Es handelt sich hierbei bereits um das siebzehnte komplett verkaufte Bauvorhaben des Projektentwicklers und Bauträgers in der Spreemetropole. Auf einem rund 2.000 Quadratmeter großen Grundstück auf dem Gebiet des ehemaligen Mauerstreifens an der Ecke von Sebastian- und Heinrich-Heine-Straße realisiert der Bauträger und Projektentwickler den Neubau mit sieben Geschossen plus Staffelgeschoss und einer Tiefgarage. Die Bauarbeiten sind aktuell in den Endzügen.

Im vierten Quartal werden die ersten Wohnungen voraussichtlich bezugsfertig sein. Insgesamt entstehen in den Heine Höfen rund um einen geschützten Innenhof 90 Eigentumswohnungen mit zwei oder drei Zimmern und einer Gesamtwohnfläche von circa 6.300 Quadratmetern sowie drei Gastronomie- und Büroeinheiten mit rund 500 Quadratmeter Gewerbefläche im Erdgeschoss. Das Gesamtverkaufsvolumen des Bauvorhabens beträgt rund 32,7 Millionen Euro.

Aufgrund der zentralen Lage und des vielseitigen Versorgungs- und Freizeitangebotes zählt Mitte zu den begehrtesten Wohnadressen in Berlin. Weniger als einen Kilometer von den Heine Höfen entfernt realisiert Project Immobilien mit Be Mitte ein weiteres Großbauvorhaben mit 123 Eigentumswohnungen direkt am Spreeufer.

Manfred Wolf, Bild: PROJECT Immobilien