Internationale Filmnächte

Kultur: Beim Festival „Stadtlichter“ werden Filme aus Partnerstädten vorgestellt.

Das junge Kultur- und Filmfestival „Stadtlichter“ präsentiert am 5. August Filme aus den Partnerstädten von Treptow-Köpenick. Die Auftaktveranstaltung in Treptow-Köpenick ist der  türkischen Partnerstadt Eski?ehir gewidmet. Unter anderem wird der Film „RAUF“ gezeigt. Dieser entführt das Publikum  in ein Stück unbekannte Türkei, weit abseits der großen Städte. Dort versucht der junge Rauf die deutlich ältere Zana für sich zu gewinnen. Helfen soll ihm dabei Zanas Leidenschaft für die Farbe Pink.

Nach den Filmen gibt es Gelegenheit, den anwesenden Regisseuren Fragen zu stellen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen. Außerdem läuft die Animation „Wie Köpenick zu seinem Namen kam“. Sie erzählt die Geschichte des Stadtteils. In „Das Königreich Lohmühle“ geht es um die Bewohner des gleichnamigen Wagendorfs am Landwehrkanal. Die Menschen wollen selbstbestimmt leben und bezeichnen ihre Heimstatt als „umgefallenes Mietshaus“. Der Beginn ist um 20 Uhr im Zirkus Cabuwazi in Alt-Treptow (Bouchéstraße 74). Der Eintritt ist frei. Das teilen die Veranstalter mit. Weitere Informationen zum Programm gibt es auf der Internetseite.

red, Bild: Thinkstock/iStock/Jacob Ammentorp Lund: