Ausstellung „Flucht nach vorn“

Migration: Ausstellung „Flucht nach vorn“.

Am 1. August, 15 Uhr, wird im Rathaus Tiergarten, Mathilde-Jacob-Platz 1, die Ausstellung „Flucht nach vorn – Migrant_innen als Vorbilder“ eröffnet. Das Projekt, das aus Mitteln der Landesstelle für Entwicklungszusammenarbeit Berlin und der Robert Bosch Stiftung finanziert wird, erzählt vom Einfluss von Migration, Flucht und Vertreibung auf Gesellschaften. So ist auch Deutschland ein Land, in dem Menschen mit Wurzeln in aller Welt zuhause sind, und das nicht erst seit der neu angefachten Migrationsdebatte.

Die Ausstellung „Flucht nach vorn“ zeigt Menschen, die schon längst Teil dieser Gesellschaft sind, die dazugehören und uns bereichern – mit ihrem Engagement, ihrem Schaffen, ihrer Fähigkeit zum Perspektivwechsel oder einfach dadurch, dass sie es trotz oft enormer Hürden in diesem Land zu etwas gebracht haben. Die Ausstellung, die vom Afrika Medien Zentrum e.V. initiiert wurde, befindet sich in der zweiten Etage des Rathauses und kann Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr, besichtigt werden.

Red.