Zukunftsvisionen von einst

Sonderschau im DDR-Museum.

Das DDR-Museum, Karl-Liebknecht-Straße 1, zeigt bis 3. Oktober in seiner neuen Sonderausstellung „Aufbruch nach Utopia – Zukunftsvisionen aus der DDR“ in 26 Vitrinen futuristische Objekte aus der DDR. Den roten Faden bilden dabei Titelbilder der Zeitschrift „Jugend und Technik“. Der Eintritt ist frei.

Das DDR Museum widmet sich mit dieser kleinen Ausstellung im Foyer den gesellschaftlichen und technischen Utopien der fünfziger und sechziger Jahre in der DDR. In dieser Zeit herrschte ein ungebrochener Wissenschafts- und Fortschrittsglaube, der sich mit der Vorstellung einer kommunistischen Gesellschaft verband. Als grafisches Motiv der Ausstellung dient eine sozialistische, utopische Metropole. Die Besucher des DDR-Museum sind so eingeladen, einen Blick auf die fantastische Zukunft der Vergangenheit zu werfen.

Red., Bild: DDR-Museum