Neubau an der Dominicusstraße

Inklusion im Achtgeschosser.

Zeitgleich zum traditionellen Sommerfest der Pinel gemeinnützige Gesellschaft mbH wurde an der Dominicusstraße 5-9 der Spatenstich für den im Hinterhof des vorhandenen Wohnkomplexes geplanten Neubau gefeiert.

Durch das Bauvorhaben entsteht ein achtgeschossiger Neubau mit sozialen Einrichtungen sowie Mietwohnungen. Mit dem Bauvorhaben will Pinel einen Beitrag zu einer inklusiven Gesellschaft leisten. Der weitergehende Abbau von sozialen Barrieren in der Dominicusstraße soll der Eingliederung der Menschen mit physischen Beeinträchtigungen in die normale Arbeitswelt zugutekommen.

Im Neubau des Wohnkomplexes finden Demenz-, Pflege- sowie Krisenwohngemeinschaften ihren Platz. Des Weiteren entstehen eine Wäscherei und eine Werkstatt mit zwei Beschäftigungstagesstätten sowie neue Büroräume für den Bauherrn. Pinel bietet Menschen mit einer psychischen Erkrankung ambulante Angebote im Bereich Wohnen, Beschäftigung, Arbeit sowie Pflege, medizinischer Behandlung und integrierter Versorgung.

Red.