Potsdamer Straße wird zum grünen Boulevard

Wettbewerb: Interessengemeinschaft gewinnt „Mittendrin Berlin!“, weil sie auf ökologisches Handeln, Nachhaltigkeit, Vielfalt und Gesundheit setzt.

Die Interessensgemeinschaft Potsdamer Straße konnte als Gewinner des Wettbewerbs „MittendrIn Berlin!“ ihr prämiertes Projekt „Der grüne Tag“ feiern. So wurde zugleich auch der Höhepunkt der Aktionswoche bezeichnet, in der verschiedene „grüne“ Aktivitäten als ein verbindendes Element und Markenzeichen für den Standort als lebendige Einkaufsstraße wirken sollen. Die Farbe Grün wurde gewählt, weil sie aus Sicht der Interessengemeinschaft als Synonym für ökologisches Handeln, Nachhaltigkeit, Vielfalt, Gesundheit und eine ausgewogene soziale Mischung steht.

Gelungenes Beispiel

Dr. Marion Haß, Geschäftsführerin Wirtschaft & Politik der Industrie- und Handelskammer Berlin (IHK): „Berlins innerstädtische Zentren leben von lebendigen lokalen Kooperationen. Die Idee, eine Verkehrsader wie die Potsdamer Straße in einen grünen Boulevard zu verwandeln, ist ein gelungenes Beispiel dieser Kreativität. Es zeigt, dass sich die Akteure mit den lokalen Bedingungen auseinandersetzen und den Kunden und Besuchern neue, ausgefallene Angebote machen und Sichtweisen präsentieren. Mit dem Wettbewerb ’MittendrIn Berlin!’ möchten wir durch Projekte wie in der Potsdamer Straße anderen Standorten einen Anreiz geben, ihre Quartiere ebenfalls aufzuwerten.“

Wichtige Impulse

„Auf den unterschiedlichsten Ebenen der Stadtgesellschaft arbeiten Menschen daran, die Lebensqualität unserer Stadt zu verbessern“, erklärte Senatsbaudirektorin Regula Lüscher. Es sei wichtig für Berlin, dass kreative Gruppen, wie hier an der Potsdamer Straße, sich engagieren und damit wichtige Impulse für die Attraktivierung des öffentlichen Raumes geben.

Dauerhafte Effekte

Der von der IHK Berlin mitinitiierte Wettbewerb „MittendrIn Berlin!“ zeichnet Konzepte für Projekte aus, die dauerhafte Effekte für die Profilierung von Zentren und Geschäftsstraßen versprechen. Die einzelnen Konzepte werden von den Aktiven vor Ort gemeinsam mit Bürgern, Politik und Verwaltung entwickelt und umgesetzt.
„MittendrIn Berlin!-Projekte in Berliner Zentren“ ist eine Aktion der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen, der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in Kooperation mit der IHK Berlin und verschiedenen privaten Partnern wie Berliner Sparkasse, BMW Group, City Clean, EDEKA, Handelsverband Berlin-Brandenburg e.V., Ziegert Bank- und Immobilienconsulting. Ziel der Interessengemeinschaft Potsdamer Straße ist die Vernetzung und Vertretung von Anwohnern, Gewerbetreibenden und Institutionen im Gebiet zwischen Kleistpark und Landwehrkanal. Mehr Informationen zur Interessengemeinschaft gibt es online.

Weitere Infos: www.ig-potsdamer-strasse.de

Red.