Mehr Kitaplätze für den Bezirk

BVV-Beschluss: Bezirksamt soll aktiv werden.

Das Bezirksamt wird ersucht, alle Maßnahmen zu ergreifen, die dazu dienen, zusätzliche Kitaplätze in Steglitz-Zehlendorf zu schaffen. Dabei sollen sowohl der eigene Träger des Bezirks, der Kitaeigenbetrieb Berlin-Süd-West, als auch freie Träger bei der Bildung weiterer Plätze unterstützt werden. Das hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) beschlossen.

Der Zuzug von Familien, der Anstieg der Geburtenrate und der Wunsch vieler Familien, ihr Kind in einem Kindergarten betreuen zu lassen, führe zu einem deutlich angestiegenen Bedarf an Kitaplätzen, heißt es aus der SPD-Fraktion, die den Antrag in die BVV eingebtracht hatte.

Eltern haben mitunter Schwierigkeiten, einen passenden Platz zu finden, vor allem wenn er bestimmte Kriterien erfüllen soll. Dies stellt die Kommunen vor eine weitere große Aufgabe. Isabel Miels, jugendpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion: „Der Beschluss ist das richtige Signal an alle Eltern, die einen Kitaplatz für ihr Kind suchen. Sie sollen die Möglichkeit haben, eine für ihr Lebenskonzept geeignete Betreuung zu finden.“

(red)