BVG-Sozialticket im Preis gesenkt

Für sozial benachteiligte Berliner gibt es eine gute Nachricht: Der Preis für das Berlin-Ticket S wird ab dem 1. Juli von bisher 36 Euro auf 27,50 Euro gesenkt. Somit wird die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel für alle, die zum Beispiel Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen, deutlich günstiger, teilt die BVG mit. Mit dem Berlin-Ticket S können einen ganzen Monat lang die öffentlichen Verkehrsmittel im Tarifbereich Berlin AB genutzt werden.

(red)